Spielerisch unsere Gesellschaft bewegen      +43 7682 2162-0

News

Kesseldruckimprägniertes Holz – Sondermüll oder nachhaltiger Werkstoff

Holz ist seit jeher in Europa ein wichtiges Baumaterial. Schon früh erkannten unsere Vorfahren, dass gewisse Konstruktionsmethoden helfen können Holz so zu schützen, dass es auch bei Bewitterung über viele Jahre und Jahrzehnte nicht zerstört wird.

Problematisch sind jedoch Konstruktionen die unter ständigem Einfluss von Regen, Schnee und Sonne stehen. Hier helfen konstruktive Mittel nur bedingt. Natürlich gibt es Holzarten, die auch diesen Urgewalten längere Zeit trotzen, die Verwendung dieser ist jedoch einerseits kostenintensiv, andererseits aus ökologischer Sicht nicht immer unbedenklich, da es sich oftmals um nicht heimische Holzarten handelt. Das bedeutet lange Transportwege und unter Umständen auch eine Herkunft aus nicht nachhaltiger Forstwirtschaft.

Aus diesem Grund wurden chemische Verfahren entwickelt, um auch heimische Hölzer für den Einsatz im Außenbereich dauerhaft zu machen. In den letzten Jahren geraten diese chemischen Verfahren jedoch immer wieder in die Kritik. Chemisch behandelte Hölzer werden in Medien als Sondermüll und schädlich für die Umwelt bezeichnet.

Doch der chemische bzw. technische Holzschutz ist so vielfältig, dass eine Pauschalisierung weder möglich noch angebracht ist. Darüber hinaus durchlaufen die Schutzmittel sehr strenge Zulassungsverfahren, und es darf auch nicht jedes Schutzmittel für jedes Produkt verwendet werden.

Wie diese Schutzmittel zusammengesetzt sind, wie das Holz technisch geschützt wird, welche gesetzlichen Bestimmungen es gibt und wie die Umweltverträglichkeit zu bewerten ist, hat eine Studentin der Fachhochschule Salzburg in einer übersichtlichen Broschüre zusammengefasst. Diese stellen wir hier gerne zum Download bereit.

→ Informationsbroschüre Kesseldruck-Imprägnierung

Für Spielgeräte, die für die Nutzung im Außenbereich vorgesehen sind, stellt der technische Holzschutz eine gute und nachhaltige Alternative zu unbehandelten, teureren Holzarten dar. Durch den Holzschutz kann eine genauso lange, in den meisten Fällen sogar eine längere Lebensdauer erzielt werden. Somit werden unsere Ressourcen für die nächsten Generationen geschont.

spielgeraete mit holzschutz

Und was das Thema Sondermüll anbelangt, so können wir Entwarnung geben. Imprägniertes Holz wird genauso wie jedes andere Holz das im Außenbereich verbaut war, da man oft nicht mehr feststellen kann ob ein Holzschutz vorhanden ist oder nicht, einer kontrollierten Entsorgung und somit der thermischen Verwertung zugeführt. Dies gilt im ‚Übrigen auch für Möbel bei denen niemand sagen würde, dass es sich um Sondermüll handelt. Somit schließt sich wieder der Kreislauf unseres natürlichen und nachhaltigen Rohstoffes Holz.

Sie wollen mehr über uns und unsere Produkte erfahren?

Wir und unsere Partner würden uns über Ihre Kontaktaufnahme freuen.

OBRA-Design, Ing. Philipp GmbH & Co.KG, Satteltal 2, A-4872 Neukirchen/Vöckla
Tel. +43 (0)7682 / 2162-0 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitglied beim Spielplatzbauer Verband Österreich