WER WIR SIND

OBRA Design wurde 1968 durch Ing. Peter Philipp und Otto Bramerdorfer gegründet. Der Name OBRA-Design leitet sich von Otto Bramerdorfer ab.

Zu Beginn beschäftigte sich die Firma mit der Herstellung und dem Verkauf von Gartenzäunen. Später kamen weitere Gartengestaltungselemente dazu. Mit der Spielgeräteproduktion startete das Unternehmen 1974 und nahm als einer der ersten Spielgeräteher-steller Europas eine Vorreiterrolle vor allem in Österreich ein. Ing. Peter Philipp beschäftigte während seiner gesamten aktiven Zeit im Unternehmen mit der Weiterentwicklung und Verbesserung von Spielplatzgeräten. Daraus resultierte auch die aktive Mitarbeit im Normenausschuss und die Zulassung zum gerichtlich beeideten Sachverständigen für Spielplatzgeräte.

Seit 2007 wird das Unternehmen in 2. Generation, durch Mag. Michael Philipp und Dipl.Ing.(FH) Florian Philipp, geführt. OBRA Design ist heute der marktführende Produzent von Spielplatzgeräten in Österreich und weit über die Grenzen hinaus tätig. Etwa 50 Mitarbeiter sind für die Entwicklung, Produktion und den Verkauf unserer Produkte zuständig.

Firmengelände OBRA-Design in Neukirchen an der Vöckla

WOFÜR WIR STEHEN

Als Unternehmen sind wir Akteur des Wirtschafts- und Gesellschaftssystems. Wir haben daher für uns Richtlinien aufgestellt, wie wir den Bestandteilen dieser Systeme begegnen wollen.

1. Kunden

1.1 Umfassende Kompetenz:
Das Team von OBRA-Design hat die Fähigkeit, für alle Kundenanforderungen in den Bereichen Spielplatz und generationenübergreifende Plätze ein Partner zu sein. Wir bieten einerseits eine sehr große Palette von Standardprodukten (Eigen- und Fremdfertigung) für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke an. Darüber hinaus begeistern wir unsere Kunden mit maßgeschneiderten, qualitativ hochwertigen Lösungen in allen unseren Produktsegmenten. Dies spiegelt sich in angemessen langen Garantiezeiten wieder.

1.2 Partnerschaftliche Beziehung:
Da es sich bei unseren Produkten um langlebige Investitionsgüter handelt, ist der Kauf bei uns Vertrauenssache. Auch der Kunde hat in unserer Branche aufgrund der Kompliziertheit vieler Produkte ein vitales Interesse an langjährigen funktionierenden Geschäftsbeziehungen, daher ist unser Schlüssel zum Erfolg, ihm durch die umfassende Betreuung unsere Vertrauenswürdigkeit zu beweisen. Wir wollen daher den Kunden fair beraten, ihm das verkaufen, was er wirklich braucht und auch durch Großzügigkeit punkten, z.B. bei der Abwicklung von Reklamationen.

1.3 Dem Kunden möglichst viel abnehmen:
Unsere Produkte sind sehr speziell, weshalb unsere Kunden meist wenig bis gar kein Wissen darüber mitbringen. Auch haben viele unserer Kunden wenig Zeit, sich mit der Materie eingehend zu beschäftigen. Wir wollen daher unseren Kunden möglichst viel an Arbeit abnehmen: Wir bieten ihm Fachberatung vor Ort durch unserem Außendienst an, wir unterstützen ihn bei der Planungsarbeit und wir stellen ihm, wenn gewünscht, unsere Artikel auch auf.

1.4 Service/Reparaturen/Prüfungen:
Je nach verwendetem Material sind Spielgeräte unterschiedlich intensiv in der Wartung. Dazu kommen die von der Norm geforderten regelmäßigen Überprüfungen der dazugehörigen Dokumentation. Das alles ist für einen Betreiber ein entsprechender Aufwand. Daher bieten wir, gemeinsam mit unseren Partnern, unseren Kunden umfassende Serviceverträge an. Somit überprüfen wir die Spielplätze für sie, erstellen einen Prüfbericht und dazu ein Reparaturangebot und führen dann, wenn gewünscht, auch die Reparaturen durch.

2. Lieferanten

2.1 Zuverlässiger Zahler:
Unsere Lieferanten sollen in uns einen zuverlässigen Partner sehen. Daher setzen wir uns selbst das Ziel, ein erstklassiger Schuldner zu sein und prompt innerhalb der Skontofrist zu zahlen.

2.2 Kompetenter Partner:
Wir erwarten natürlich von unseren Lieferanten pünktliche Lieferung und die Einhaltung unserer Qualitätskriterien. Dazu müssen aber auch wir etwas beitragen: Wir müssen die Kompetenz haben, unseren Lieferanten exakt mitzuteilen, was wir von ihnen genau wollen und wir müssen Vereinbarungen auch unsererseits einhalten. Der Lieferant, der seine Leistung bringt, muss auch von uns korrekt behandelt werden. Ziel muss es sein, dass er uns gerne beliefert und dies als Auszeichnung empfindet.

2.3 Langfristige Beziehungen:
Durch unsere starke Position am Markt können unsere Lieferanten davon ausgehen, dass sie mit uns langfristig Geschäfte machen können. Sie haben somit mehr Planungssicherheit, was uns für sie als Partner interessant macht.

3. Nutzer

3.1 Integration:
Spielplätze sind Ort der Begegnung ohne Grenzen im Sinne von Staaten, Religion oder Hautfarbe. Unsere Erzeugnisse tragen somit dazu bei, dass künftige Generationen respektvoll einander gegenübertreten und Andersartigkeit akzeptieren.

3.2 Gesundheit:
Ob Fitnessgerät, generationenübergreifende Angebote oder Spielgeräte – unsere Produkte sind konzipiert Fertigkeiten zu erlernen oder zu trainieren. Speziell bei Spielplatzgeräten geht es auch darum in einem kontrollierten Umfeld Angebote zu schaffen an denen Kinder ihre Grenzen ausloten können um im Alltag mit Risiken besser umgehen zu können. Produkte von OBRA-Design sind somit entwicklungs- und gesundheitsfördernd.

3.3 Sicherheit:
Unsere Produkte entsprechen den gültigen Normen um den Nutzern ein sicheres Umfeld mit dem aktuellen Stand der Technik zu bieten. Darüber hinaus werden unsere standardisierten Produkte durch ein unabhängiges, akkreditiertes Prüfungsinstitut nach den gültigen Normen zertifiziert. Somit können wir den Nutzern größtmögliche Sicherheit bieten damit sie unbeschwerte Lebensfreude genießen können.

4. Gesellschaft

4.1 Glückliche Kindheit:
Durch die Erzeugung von Spielgeräten leisten wir unseren Beitrag für eine gute Kindesentwicklung und somit zum heranwachsen neuer Generationen. Unsere Kinder sind die Fachkräfte, Lehrer, Ärzte, Künstler, Arbeitgeber von morgen und somit das wichtigste Gut unserer Gesellschaft. Mit unseren Produkten wollen wir spielerisch die Gesellschaft bewegen. Diese Mission ist in unserer Firmenstrategie verankert und drückt das aus, wofür wir stehen. Denn wir glauben fest daran, dass eine glückliche Kindheit der Schlüssel zu einem sinnerfüllten Leben ist.

4.2 Sicherer Arbeitsplatz:
Als Unternehmen haben wir für unsere Mitarbeiter eine große Verantwortung. Fehlentscheidungen gefährden auf Dauer die Existenz des Unternehmens und damit die Arbeitsplätze. Wir wollen daher unsere Entscheidungen einerseits mit der nötigen kaufmännischen Vorsicht und Umsicht treffen, andererseits uns aber auch stets um Innovationen bemühen, damit wir langfristig erfolgreich sein können.

4.3 Familiäres Arbeitsklima:
Unser Unternehmen befindet sich im Familienbesitz und wird in der 2.Generation geführt. Dieses Gefühl von Familie wollen wir auch unseren Mitarbeitern schenken. Es ist uns wichtig, dass ein Zusammengehörigkeitsgefühl besteht wodurch im Sinne unserer Kunden alle an einem Strang ziehen. Wir wollen eine Kultur pflegen, in der sich jeder einbringen kann und Aufgeschlossenheit für Neues besteht.

OBRA-Design Leitbild

FIRMENGESCHICHTE

  • 1972
    Baubeginn am jetzigen Betriebsstandort in Satteltal 2, 4872 Neukirchen a. d. Vöckla
  • 1974

    Ein 2. Firmenstandbein wird gesucht und mit der Produktion von Kinderspielgeräten aus Holz gefunden. PR-Artikel in der Zeitschrift "Architektur Aktuell" wird veröffentlicht, zum Thema "Druckimprägniertes Holz für den Selbstbau von Kinderspielgeräten". Aufgrund des Artikels meldet sich Architekt Wocelka, Mödling und präsentiert sein Kinder-spielgeräteprogramm "aus der Schublade".
    Auf der "Wiener Internationalen Gartenschau" 1974 in Wien-Oberlaa werden OBRA-Spielgeräte zum ersten Mal ausgestellt. In den darauffolgenden Jahren werden schon recht interessante, auch größere Spielplätze eingerichtet.

  • 1978
    Die dänische Königin ist auf Österreich Besuch und in ihrem Gefolge eine Wirtschaftsdelegation, unter anderem Mogens Frederiksen der kaufmännische Geschäftsführer der Firma KOMPAN. OBRA übernimmt die Generalvertretung der Kompan-Spielgeräte für Österreich und verkauft diese Spielgeräte bis zum heutigen Tag.
  • 1975
    Erste Betriebserweiterung durch Errichtung einer Absauganlage mit Spänezerkleinerung und eines gemauerten Silos, sowie einer Vakuum-Druckimprägnierungsanlage in einer Hallenverlängerung.
  • 1977
    Errichtung des zweiten Betriebsgebäudes mit einer Abbundhalle für Spielgeräte und einer Lagerhalle.
  • 1979
    Erweiterung der Abbundhalle für Spielgeräte durch Umbau der Lagerhalle in eine Produktionshalle. Zur selben Zeit Errichtung einer Lagerhalle im Anschluß an die Spielgeräte-Produktionshalle.
  • 1986
    Errichtung des Betriebsgebäudes III mit einer 14 m langen Vakuum-Druckimprägnieranlage.
  • 1988
    Wiederaufbau nach Brand am 15. Mai der Produktionshalle 1 und des Dachstuhles über dem Bürogebäude. Vergrößerung von Büro und Pausenraum.
  • 1993
    Errichtung der 1. Lade- und Versandhalle.
  • 1996
    Bau der bisher größten Lagerhalle der Firma, mit einer Dach-Grundfläche von 70 m x 30 m Regallager 6 m hoch und Einrichtung eines neuen Versandzentrums.
  • 1997
    Errichtung eines neuen Bürogebäudes und Modernisierung des Altbaues.
  • 1998
    30 Jahre Firma OBRA, Eröffnung des Musterspielplatzes, der feierlich den Kindern von Neukirchen übergeben wurde. (Der Spielplatz ist für jeden frei zugänglich). Der Firmenspielplatz hat sich, vor allem in den Sommermonaten, zu einem Ausflugspunkt für Groß und Klein entwickelt.
  • 1999
    Die Lagerhalle II wird in ein Betriebsgebäude umgebaut. Anschaffung eines Roboters für die Spielgeräteproduktion.
  • 2000
    Einführung der Computer-Standardsoftware "Navision", schrittweise Anwendung in sämtlichen Unternehmensbereiche.
  • 2002
    Einführung und Zertifizierung eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001:2000
  • 2004
    30 Jahre OBRA-Spielgeräte.
  • 2007
    Generationenwechsel der Geschäftsführung. Ing. Peter Philipp übergibt die Firmenleitung an Mag. Michael und DI (FH) Florian Philipp.
  • 2008
    Errichtung eines Kommissionierzentrums und einer Färbehalle. 40jähiges Gründungsjubiläum.
  • 2009
    Inbetriebnahme eines neuen CNC – Abbundzentrums und Umstellung auf eine CAD/CAM Fertigung.
  • 2010
    Eröffnung des neuen Ausstellungsgeländes mit Freizeitpark-Betrieb – dem OBRA Kinderland.
  • 2017
    Erarbeitung einer neuen Firmenstrategie „OBRA 2022“
  • 2018
    50 Jahre OBRA-Design: das Jubiläum wird mit einem großen Fest mit allen Mitarbeitern, den Verkäufern und Handelspartnern sowie Ehrengästen begangen.
Firmengelände OBRA-Design in Neukirchen an der Vöckla
Firmengelände in Neukirchen a. d. Vöckla

Ein Ausblick in die Zukunft

OBRA-Design ist heute der Marktführer, wenn es um maßgeschneiderte Spielgeräte geht. Und dabei spielt es keine Rolle für welches Budget, denn wir passen alle Anlagen an die Gegebenheiten vor Ort und die Wünsche unserer Kunden an. Dank unserer modularen Programme und der schlagkräftigen Produktion realisieren wir individuelle Anlagen unkompliziert und schnell. Darüber hinaus planen und realisieren wir auch außergewöhnliche, einzigartige Spielanlagen. Diese Kompetenz durften wir schon vielfach unter Beweis stellen. Einen Auszug aus diesen außergewöhnlichen Projekten finden Sie in unserer Großprojekte Mappe oder auch im OBRA-Lookbook.

Die nächsten Jahre werden durch die Umsetzung einer 2017 erarbeiteten Firmenstrategie geprägt sein, wo als Schwerpunkt eine Exportoffensive definiert wurde. Ziel ist es, in den europäischen Kernmärkten flächendeckend Vertriebsstrukturen aufzubauen und in den sonstigen europäischen Märkten stufenweise lokale Partner zu finden. Begleitend werden die internen Abläufe laufend modernisiert und professionalisiert. So soll ein organisches Wachstum erreicht werden, um den Standort langfristige abzusichern. In 50 Jahren verändert sich so einiges. Was jedoch bei OBRA-Design Beständigkeit hat, sind unsere Philosophie und unsere Wurzeln. Daher sind wir bestrebt jeden Tag noch ein bisschen besser zu werden um ein Lächeln in die Gesichter der Nutzer zu zaubern.